Ulla bei Weimar

Ortsteil der Gemeinde Nohra

Heimatstube Ulla

Historische Ausstellung 750 Jahre Ulla

Die für die 750 Jahrfeier erstellte Ausstellung
wurde 2011 von Herrn Peter Redmann wieder neu aufgebaut. Infolge der räumlichen Bedingung musste die Ausstellung komplett neu konzipiert werden.

Sie können hier ein kurzes Video ansehen.

Buchbestände

Dewettiana

Forschungen und Texte zu Wilhelm Martin Leberecht de Wettes Leben und Werk
von Ernst Staehelin, Professor an der Universität Basel
herausgegeben zum fünfhundertjährigen Jubiläum der Universität Basel
Mein Boot schäumt eine Straße übers Meer

Ausgewählte Gedichte von Elisabeth Moulias-Sturm
Tochter vom Ullaer Pfarrer Paul Sturm
"Die Russen kommen!"
Erinnerungen an sowjetische Soldaten 1945-1992


Die Autorin Silke Satjukow, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Institut der Universität Jena, lässt Zeitzeugen zu Wort kommen, die aus unterschiedlichen Perspektiven ihre Begegnungen und Erfahrungen mit sowjetischen Soldaten und deren Familien wiedergeben.
Besatzer
"Die Russen" in Deutschland 1945-1994


Vom Einmarsch der Roten Armee 1945 bis zu ihrem Abzug 1994 lebten auf dem Gebiet der ehemaligen DDR durchschnittlich eine halbe Million sowjetische Soldaten und Zivilbeschäftigte Haus an Haus mit der einheimischen Bevölkerung. Wie sah der gemeinsame deutsch-sowjetische Alltag bis in die neunziger Jahre aus? Silke Satjukow entwirft ein detailliertes Bild des Neben- und Miteinanders von Besatzern und Besetzten, das von politischen Manifestationen deutsch-sowjetischer Freundschaft über die alltägliche Begegnung bis hin zu persönlichen Freundschaften und Liebesbeziehungen reichte.
Soviel der Himmel höher ist ...
Hexenwahn und Dorfidylle


Von Freud und Leid, Größe und Schlichtheit, den Höhen und Tiefen des dörflichen Lebens zu Beginn des 18. Jahrhunderts in Thüringen berichtet der historische Roman von Hedwig Böhmel.
Selbst späte Nachfahrin eines Dorfvogts, verwebt sie die authentische Geschichte einer Thüringer Gegend mit ihren frühen Eindrücken und Erinnerungen zu einem "Zwischenreich, dem beglückenden Raum zwischen Wahrheit und Traum".
Der Schauplatz des Geschehens liegt zwischen Weimar und Erfurt. Aus der Obermühle von Niederzimmern tritt uns Kathrinchen entgegen, wird lebendig, wie auch ihre Familie, ihre Gefährten, die Dorfbewohner.
Ihr Leben gipfelt in dem Versuch, der Hexe von Ulla Gerechtigkeit widerfahren zu lassen ...